Radsportbezirk Westfalen-Mitte

Gute Platzierungen für das Team Sauerland NRW p/b SKS GERMANY bei Viviani Sieg in Belgien - der heimische Nachwuchs vom Victoria Neheim ebenfalls weiter in Form

Team Sauerland NRW p/b SKS GERMANY

 

Rennen Schaal Sels, Belgien

Im Herzen von Flandern bestritt das Team Sauerland NRW p/b SKS GERMANY am vergangenen Sonntag das internationale Rennen Schaal Sels bei Antwerpen.

Mit Adam Toupalik, Jonas Härtig, Per Christian Münstermann, Felix Intra, Johannes Hodapp und Jon Knolle bestritten sechs Fahrer den 200 Kilometer langen Klassiker. Kurioses zu Beginn: Wegen der gefährliche Strecke und vielen Stürze auf einem mehrmals gefahrenen Rundkurs stoppte das komplette Fahrerfeld und protestierte gegen die Bedingungen. Nach kurzer Rücksprache zwischen Jury und den Teams wurde der Kurs entschärft und der Wettkampf fortgesetzt. Am besten kamen Adam Toupalik, Per Christian Münstermann und Johannes Hodapp auf dem belgischen Pflaster zurecht und belegten am Ende die Plätze 21, 25 und 27. Die weiteren Sauerländer beendeten das Rennen in nachfolgenden Gruppen hinter dem 50 Mann starken Hauptfeld. Es siegte der Italiener Attilio Viviani vom französischen Cofidis Team. Von den 160 Startern kamen nur 97 Sportler ins Ziel. Das Team Sauerland NRW finishte als einzige Mannschaft mit allen Fahrern.

 


 

RC Victoria Neheim e.V.

 

Jesse Schulte beim "NRW Gravity Cup" vorn dabei

Das letzte Wochenende der Sommerferien nutzen die Youngster des RC Victoria Neheim erneut um sich nach vorn zu fahren. Beim Downhillrennen in Bad Marienberg belegte Abfahrer Jesse Schulte vom RC Victoria Neheim einen guten 5. Platz. Es siegte Marcel Lio Jung aus Deutschland vor dem Niederländer Luuk Cadée. Wie eng es in dieser Sportart zugeht zeigt der Rückstand, den der heimische Nachwuchsfahrer auf den Sieger hatte. Nur 0,65 Sekunden trennten Schulte vom Sieger.

 

"Schmitter Nacht von Hürth"- Kenai Sterenborg Stammgast auf dem Treppchen- Lukas Scherf schrammt am 3. Platz vorbei

Beim Straßenrennen „Schmitter Nacht in Hürth“ bei Köln glänzte U15 Fahrer Kenai Sterenborg mal wieder. Im packenden Rennen über knapp 25 Kilometer musste er sich wieder einmal dem Seriensieger David Urbainczyk aus Mühlheim und Leon Arenz aus Refrath geschlagen geben. Trotzdem konnte sich Sterenborg über einen weiteren Platz auf dem Podium freuen. Im Rennen zeigte er sich als aktivster Fahrer und schnappte sich viele Prämiensprints auf dem 800 Meter langen Rundkurs. Knapp vorbei am begehrten Treppchen schrammte Lukas Scherf in der U13 Klasse. Als Teil einer sechsköpfigen Spitzengruppe kam Scherf auf den letzten Metern zwar noch stark auf, trotzdem fehlten ein paar Zentimeter. Die „Schmitter Nacht“ blickt auf eine längere Tradition zurück und ist bekannt für viele Zuschauer und gewohnt gute "Kölsche Laune“.

 

 

 

 

 

 

 

 

Text: Team Sauerland NRW p/b SKS GERMANY / RC Victoria Neheim
Foto: Fotograf Erik de Weerd

 

 

 

 

 

Montag, 23. September 2019

 

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mit der Nutzung unserer Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies zu.